Nachrichten https://www.markt-schnabelwaid.de/ News-Feed Markt SchnabelwaiddeMarkt Schnabelwaid Wed, 06 Jul 2022 12:22:24 +0200 Wed, 06 Jul 2022 12:22:24 +0200 NewsTYPO3news-284 Mon, 16 May 2022 14:00:00 +0200 Windkraft im Kitschenrain hat keine Auswirkungen auf Trinkwasserversorgung - Einzugsgebietsermittlung der Quellen im Kitschenrain https://www.markt-schnabelwaid.de/communice-news/news/artikel/windkraft-im-kitschenrain-und-moegliche-auswirkungen-auf-die-trinkwasserversorgung-einzugsgebietsermittlung-der-quellen-im-kitschenrain-284 Die Firma Uhl Windkraft Projektierung GmbH & Co. KG, Ellwangen, strebt die Errichtung und den Betrieb von bis zu zehn Windenergieanlagen (WEA) im Waldgebiet Kitschenrain in Schnabelwaid an. Das Vorhaben wurde am 06.05.2021 in nicht-öffentlicher und am 08.07.2021 in öffentlicher Gemeinderatsitzung zur Kenntnisnahme vorgestellt. Am 29.11.2021 wurde eine öffentliche Informationsveranstaltung durchgeführt. Dem Marktgemeinderat ist wichtig, eine objektive Entscheidungsgrundlage zu schaffen. Deshalb sollen durch Fachgutachter die Voraussetzungen für WEA-Planungen untersucht werden. Anlässlich aus der Bürgerschaft vorgebrachter Bedenken bezüglich der Auswirkung des Vorhabens auf die Trinkwasserversorgung des Marktes Schnabelwaid wurde durch das Büro PIEWAK & PARTNER aus Bayreuth eine Einzugsgebietsermittlung der Quellen im Kitschenrain durchgeführt. Das zugehörige Gutachten kann nachfolgend unter "Downloads" heruntergeladen werden. Gemäß dieser Ermittlung liegen neun der geplanten Standorte gänzlich außerhalb des ober- und unterirdischen Einzugsgebietes der Quellen. Eine Beeinträchtigung der Quellen durch diese neun WEA scheidet daher von vorneherein aus. Eine zehnte WEA ist am Rande des Einzugsgebiets, aber innerhalb dessen, geplant. Das bedeutet, dass ihre Zulässigkeit in weiterer Abstimmung mit den zuständigen Behörden in einem ggf. späteren Genehmigungsverfahren abzustimmen wäre. Eine generelle Unzulässigkeit dieser WEA besagt das Gutachten nicht. Somit liegt kein offensichtlich erkennbarer Konflikt mit der Trinkwasserversorgung des Marktes Schnabelwaid vor. Für die weitere Prüfung auf Eignung des Waldgebietes als Standort für Windenergieanlagen sind umfassende natur- und artenschutzrechtliche Untersuchungen erforderlich (Dauer gemäß Bayerischem Windenergieerlass vom 01.09.2016 ca. ein Jahr). Diese möchte die Firma Uhl Windkraft Projektierung GmbH & Co. KG beginnend im Herbst 2022 durch einen unabhängigen Fachgutachter durchführen lassen. Die erforderlichen Betretungsrechte für die Erhebungen im Gelände sowie die vertragliche Sicherung der Flächen im Erfolgsfall werden in einem Standortsicherungsvertrag mit dem Flächeneigentümer Freistaat Bayern, Bayerische Staatsforsten, geregelt. Erst hieran anschließend kann über die weitere Zulässigkeit von WEA im Kitschenrain entschieden werden. news-263 Mon, 07 Mar 2022 15:45:00 +0100 Der Marktgemeinderat informiert zum Thema: Windkraft im Kitschenrain https://www.markt-schnabelwaid.de/communice-news/news/artikel/der-marktgemeinderat-informiert-zum-thema-windkraft-im-kitschenrain-263 Nachdem die Bürgerinnen und Bürger des Marktes Schnabelwaid in den letzten Monaten mehrere Flyer der BIZEK und der Fa. Uhl Windkraft GmbH in ihren Briefkästen gefunden haben und von der BIZEK für einen Antrag auf Zulassung eines Bürgerentscheids geworben wurde, sieht der Marktgemeinderat sich in der Pflicht, über den derzeitigen Sachstand zu informieren, Unklarheiten auszuräumen, Falschinformationen richtig zu stellen und unwahren Aussagen entgegenzuwirken. Aus diesem Grund wurde Ende Februar eine 12-seitige Bürgerinformation an alle Haushalte der Marktgemeinde Schnabelwaid verteilt.  Sie finden diese weiter unten unter "Downloads".  news-254 Thu, 20 Jan 2022 13:20:00 +0100 Abfallwirtschaft: Illegale Sammlungen nicht unterstützen! https://www.markt-schnabelwaid.de/communice-news/news/artikel/abfallwirtschaft-illegale-sammlungen-nicht-unterstuetzen-254 Immer wieder werden im Landkreis Bayreuth - u. a. nach aktuellem Kenntnisstand auch in der Marktgemeinde Schnabelwaid - Zettel mit der Aufschrift „Achtung, wir sammeln kostenlos“ oder „eine ungarische Familie sammelt“ mit dem Hinweis, die genannten Gegenstände zur Abholung bereitzustellen, in die Briefkästen geworfen. Wie erkennt man illegale Sammlungen? Bei mit Handzetteln angekündigten Straßensammlungen, bei denen nur der Termin (und ggf. eine Mobilfunknummer) angegeben sind und weitere Angaben fehlen, handelt es sich meist um nicht beim Landratsamt angezeigte gewerbliche Sammlungen. Tatsächlich müssen solche Sammlungen aber laut Kreislaufwirtschaftsgesetz bei der zuständigen Behörde vorab angezeigt werden. Dies stellt sicher, dass die eingesammelten Gegenstände oder Materialien fachgerecht entsorgt werden. Ziel der illegalen Sammlungen ist, an gewinnbringende Gegenstände heranzukommen. Die weniger/nicht lohnenden Dinge werden daher in vielen Fällen am Straßenrand zurückgelassen oder gar in der freien Landschaft entsorgt. Daher appelliert der Landkreis Bayreuth an die Bürgerinnen und Bürger, keine Abfälle und vor allem keine Elektroaltgeräte an unseriöse Sammler abzugeben, sondern diese ordnungsgemäß und umweltgerecht nach den Vorgaben des Landkreises zu entsorgen. Sollten Ihnen Straßensammlungen auffallen, bitten wir Sie, dies dem Landratsamt Bayreuth unter 0921 / 728 401 oder abfall(at)lra-bt.bayern.de mitzuteilen. Sammlung von Elektroaltgeräten Die Sammlung von Elektroaltgeräten durch private Sammler ist generell unzulässig.  Nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) sind ausschließlich die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger (Landkreise und kreisfreie Städte) sowie die Hersteller bzw. Vertreiber zur Erfassung dieser Geräte befugt. Diese werden über die Stiftung Elektro-Altgeräte Register (Stiftung EAR) zurückgenommen und fachgerecht recycelt. Umweltgerechte Entsorgung Der Landkreis bietet entsprechende Entsorgungseinrichtungen an, bei denen alle Abfallarten fachgerecht entsorgt werden können. Sperrmüll und sperrige Elektroaltgeräte können zudem kostenlos zur Abholung angemeldet werden. Abgabestellen für Elektroaltgeräte: -   Gewerbemüllsortieranlage, Bindlach, Im Letterer 2, Annahme: Freitag 11-17 Uhr -   Veolia Umweltservice Süd GmbH & Co. KG, Pegnitz, Kleiner Johannes 4-6, Annahme: Donnerstag 14-20 Uhr, jeden letzten Samstag im Monat 8-12 Uhr news-174 Mon, 20 Dec 2021 11:00:00 +0100 Wasserversorgung Markt Schnabelwaid - Aufhebung der Abkochanordnung https://www.markt-schnabelwaid.de/communice-news/news/artikel/aufhebung-der-abkochanordnung-fuer-den-markt-schnabelwaid-174 Die Abkochanordnung für das gesamte Versorgungsgebiet des Marktes Schnabelwaid ist mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Das hat das Gesundheitsamt des Landratsamtes Bayreuth bekannt gegeben. Das Trinkwasser im gesamten Versorgungsgebiet des Marktes Schnabelwaid (Schnabelwaid und Craimoos) kann ab sofort wieder uneingeschränkt genutzt werden. Das Gesundheitsamt hat dem Markt Schnabelwaid mitgeteilt, dass die Abkochanordnung aufgehoben werden kann. Bei den letzten Untersuchungen des Reinwassers im Versorgungsnetz konnten keine coliformen Bakterien im Trinkwasser mehr nachgewiesen werden. Ein Abkochen ist also ab sofort nicht mehr notwendig. Dies gilt für das gesamte Versorgungsgebiet des Marktes, also für Schnabelwaid und Craimoos. Die Chlorung muss zur Sicherheit vorerst weiterbetrieben werden. Creußen, 20.12.2021 Gez. H.-W. Hofmann Erster Bürgermeister news-241 Tue, 23 Nov 2021 13:00:00 +0100 Vereidigung von Lisa Lauterbach als neue Marktgemeinderätin https://www.markt-schnabelwaid.de/communice-news/news/artikel/vereidigung-von-lisa-lauterbach-als-neue-marktgemeinderaetin-241 Thorsten Held (CSU) erklärte Mitte Oktober, dass er sein Amt als Marktgemeinderat niederlegen möchte. Er war seit der letzten Wahlperiode ab 01.05.2014 Gremiumsmitglied. Darüber hinaus war er auch Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses für den Markt Schnabelwaid.  Neue Listennachfolgerin der CSU ist Lisa Lauterbach aus Preunersfeld. In der Sitzung am 04.11.2021 wurde Thorsten Held schließlich durch Beschluss des Marktgemeinderates von seinen Pflichten entbunden und Lisa Lauterbach vom Ersten Bürgermeister Hans-Walter Hofmann vereidigt.  Als neues Mitglied und zeitgleich Vorsitzenden des Rechnungsprüfungsausschusses wurde 2. Bürgermeister Dietmar Hemm bestimmt. news-234 Tue, 16 Nov 2021 11:20:00 +0100 9. Schnabelwaider Weihnachtsmarkt 2021 abgesagt! https://www.markt-schnabelwaid.de/communice-news/news/artikel/9-schnabelwaider-weihnachtsmarkt-2021-abgesagt-234 Die Corona-Pandemie lässt es leider nicht zu, dass der 9. Schnabelwaider Weihnachtsmarkt am 1. Advent guten Gewissens stattfinden kann. Schweren Herzens haben wir uns deshalb zum Schutze der Bevölkerung dazu entschieden, die Veranstaltung auch in diesem Jahr abzusagen. Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidung und blicken hoffnungsvoll einem umso schöneren Weihnachtsmarkt 2022 entgegen!    Ihr  Hans-Walter Hofmann Erster Bürgermeister news-211 Wed, 21 Jul 2021 15:45:00 +0200 Grundsteinlegung am Kindergarten-Neubau in Schnabelwaid https://www.markt-schnabelwaid.de/communice-news/news/artikel/grundsteinlegung-am-kindergarten-neubau-in-schnabelwaid-211 Der Kindergarten-Neubau liegt voll im Zeitplan: Am Freitag, 16.07.2021 hat Bürgermeister Hans-Walter Hofmann gemeinsam mit Architekt Bruno Hauck den Grundstein gelegt. Zum Kindergartenjahr 2022/23 soll der Schnabelwaider Nachwuchs dann durch die Räume des eingeschossigen Baus toben. Wenn alles so gut weiterläuft wie bisher, dann kann die Marktgemeinde mit der Fertigstellung im kommenden Jahr rechnen: „Die Baufirma hat sehr weitsichtig bestellt“, sagt Bürgermeister Hofmann; bislang habe man die vielzitierte Rohstoffknappheit noch nicht schmerzhaft zu spüren bekommen. Das Material für das Dach, das im Herbst in Angriff genommen werden soll, habe die ausführende Firma Wilhelm Bauer aus Erbendorf bereits bestellt. „Es läuft wirklich gut“, bestätigt auch Bautechniker Christian Böhm von der VG-Bauverwaltung. Nicht halten lassen werden sich wohl die veranschlagten Kosten von 3,3 Millionen Euro. „Die Preise gehen hoch“, sagt Hofmann. Das merke man auf jeder Baustelle. Es war aber nicht zuletzt die gute Zuschusslage von Freistaat und der Regierung von Oberfranken, die eine Umsetzung des Projekts überhaupt möglich machten. Das hebt auch Architekt Bruno Hauck hervor: „Das Grundstück ist außerdem ein Glücksfall, weil wir hier eingeschossig bauen können – und damit barrierefrei.“ Schon jetzt sehe man ein greifbares, werdendes Ergebnis. „Am Schluss muss es nur noch mit Leben erfüllt werden.“ „Der neue Kindergarten ist ein wichtiger Baustein für Schnabelwaid“, sagt Bürgermeister Hans-Walter Hofmann bevor er mit Architekt Hauck die symbolische Grundsteinlegung vollzieht; sie legen eine kupferfarbene Röhre – unter anderem gefüllt mit einer aktuellen Tageszeitung, den Bauplänen und einigen Schottersteinen von der Baustelle – in eine Maueraussparung. Betreuung und Förderung sei nicht nur Aufgabe der Eltern, sagt Hofmann, sondern auch der Gesellschaft. „Heute wollen die Mütter Beruf und Familie unter einen Hut bekommen.“ Insgesamt 80 Kinder sollen im neuen Kindergarten Platz finden: Zwei Kindergartengruppen sowie zwölf Krippen-Kinder und 18 Hort-Kinder. „Vom Wickelkind bis zur vierten Klasse“, fasst es der Bürgermeister zusammen. Der Kindergarten, dessen Träger die evangelische Kirche ist, hat eine Nutzfläche von 1100 Quadratmeter und eine Gesamtfläche von 6600 Quadratmetern. Als Besonderheit beinhaltet der Bau einen runden Mehrzweckraum und ein Kinder-Bistro mit Küche, sagte Architekt Bruno Hauck bei der Vorstellung der Pläne im September vergangenen Jahres. Bei der Ausarbeitung seien auch die Ideen des Kindergarten-Personals eingeflossen. „Wir wollen eine kinder- und familienfreundliche Gemeinde sein“, sagt Hofmann. Und dankt auch den Marktgemeinderäten, die das Projekt „mit Weitsicht“ auf den Weg gebracht haben und weiterhin mittragen: „Die knapp 3,5 Millionen Euro sind gut angelegtes Geld.“ Denn der Bedarf sei bereits gegeben, zumal mit dem Neubaugebiet Schnabelwaid West mit 20 Parzellen gewiss junges Leben in den Ort komme. Text: Barbara Struller, Nordbayerischer Kurier news-209 Fri, 09 Jul 2021 09:50:00 +0200 Windpark Schnabelwaid - Präsentation durch die Firma Uhl Windkraft am 08.07.2021 https://www.markt-schnabelwaid.de/communice-news/news/artikel/windpark-schnabelwaid-praesentation-durch-die-firma-uhl-windkraft-am-08072021-209 Die Firma Uhl Windkraft aus Ellwangen hat bereits in nichtöffentlicher Sitzung dem Marktgemeinderat Schnabelwaid am 06.05.2021 das geplante Projekt „Windpark Schnabelwaid“ im Gebiet „Kitschenrain“ vorgestellt. Nach Klärung der planungsrechtlichen Voraussetzungen mit der Regierung von Oberfranken und dem Regionalen Planungsverband Oberfranken-Ost wurde das Projekt nun schließlich gemäß Beschluss des Marktgemeinderates in der vergangenen Sitzung am Donnerstag, 08.07.2021 auch der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Präsentation der Firma Uhl Windkraft finden Sie auch nachfolgend nochmal unter "Downloads".   news-171 Fri, 05 Mar 2021 11:00:00 +0100 Spatenstich für den neuen Kindergarten Schnabelwaid https://www.markt-schnabelwaid.de/communice-news/news/artikel/spatenstich-fuer-den-neuen-kindergarten-schnabelwaid-171 Für Schnabelwaid ist der Neubau des Kindergartens ein großes Ereignis, zumal die Marktgemeinde dafür ordentlich Geld in die Hand nimmt. Bürgermeister Hans-Walter Hofmann sprach beim obligatorischen Spatenstich am Freitag, 26.02.2021 deshalb von einem „Leuchtturm-Projekt“ und einem „erfreulichen Anlass im Dorfleben“. Die Corona-Pandemie hatte den Beginn ein wenig verzögert, aber seit Kurzem sind nun schließlich schwere Maschinen dabei, das Grundstück für den Baubeginn vorzubereiten. Die Kosten für den Kindergarten-Neubau sind mit rund 3,3 Millionen Euro veranschlagt. „Nicht zuletzt die gute Zuschusslage vom Freistaat und der Regierung von Oberfranken ermöglichen uns die Umsetzung“, sagte Bürgermeister Hofmann. Der alte Kindergarten sei nicht erweiterungsfähig gewesen, eine Neuausrichtung deshalb nötig geworden. Insgesamt 80 Kinder sollen im neuen Kindergarten Platz finden: Zwei Kindergartengruppen, zwölf Krippen-Kinder und 18 Hort-Kinder. „Wie die Kinder können wir es kaum erwarten“, sagte Kindergarten-Leiterin Carola Brenner, die wie Ortspfarrerin Barbara Meister-Hechtel und Pfarrerin Nicole Peter als Vertreterin für den Träger, die evangelische Kirche, gekommen war. „Es wird ein großer Bezugspunkt für den Ort“, sagte Pfarrerin Peter. „Wir freuen uns für die Kinder, das Personal und die Familien.“ Auch Architekt Bruno Hauck aus Bayreuth sparte nicht mit Lob. Es sei schön zu sehen, wenn ein Ort wächst, sagte er. „Der Kindergarten hat eine herrliche Lage am Ortsrand, was eine gute Entwicklung der Außenflächen ermöglicht.“ Letzteres sei aufgrund der begrenzten Fläche in einer Innenlage nicht bei jedem Kindergarten möglich. „Wir freuen uns, dass es losgeht“, sagte Bürgermeister Hofmann, der auf der Baustelle auch Ingenieur Heiner Pargent (Bayreuth), Wilhelm Bauer vom Bauunternehmen Bauer (Erbendorf), zweiten Bürgermeister Dietmar Hemm und die Marktgemeinderäte Stefan Kiefhaber und Claudia Rabe-Warber begrüßen konnte. Die Corona-Pandemie lasse einen feierlichen Spatenstich leider nicht zu. „Häppchen und Sekt gibt es dann beim Richtfest“, versprach Hofmann. Der Kindergarten hat eine Nutzfläche von 1100 Quadratmetern und eine Gesamtfläche von 6600 Quadratmetern. Geplant ist ein zweischenkeliges Gebäude mit unterschiedlichen Höhen. „Das ist so ähnlich wie gewürfelt. Man könnte es als Bauklötzespiel bezeichnen“, beschrieb Architekt Bruno Hauck seine Planung in der September-Sitzung des Marktgemeinderates im vergangenen Jahr. Als weitere Besonderheiten beinhalte der Bau einen runden Mehrzweckraum und ein Kinder-Bistro mit Küche, wo die Kinder unter Anleitung kleine Gerichte zum Beispiel mit Gemüse oder Obst aus dem eigenen Garten zubereiten könnten. Dieser könnte im großzügigen Außenbereich des Kindergartens angelegt werden. In einem ersten Schritt wird nun der Außenbereich vorbereitet. Die Humusschicht wird abgetragen und auf der Fläche zwischengelagert; später wird sie für die Gestaltung der Kindergarten-Außenfläche wiederverwendet. Außerdem muss ein leicht abschüssiger Teilbereich angeglichen werden. Bis Ende dieses Jahres soll der Rohbau samt Fenster stehen, dann folgt der Innenausbau. Läuft alles nach Plan, so hofft Bürgermeister Hofmann, dass der Neubau zu Beginn des Kindergartenjahres im September 2022 fertiggestellt ist. news-154 Tue, 01 Dec 2020 08:00:00 +0100 Bürgerversammlung des Marktes Schnabelwaid https://www.markt-schnabelwaid.de/communice-news/news/artikel/buergerversammlung-des-marktes-schnabelwaid-154 Die Bürgerversammlung des Marktes Schnabelwaid mit Themen und Entwicklungen aus den Jahren 2018 und 2019 für das gesamte Gemeindegebiet fand am Montag, 30.11.2020 im Sportheim des FSV Schnabelwaid statt. Die Präsentation zur Bürgerversammlung finden Sie unten unter "Downloads".